Brauche ich eine neue Website?

Deine Website hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und du fragst dich, ob es an der Zeit ist für was Neues. Dir ist jedoch bewusst, dass eine neue Website immer ein Investment an Zeit und Geld mit sich bringt. Wann also lohnt sich ein komplett neuer Internetauftritt und in welchen Fällen reicht eine Überarbeitung? In diesem Blogartikel gebe ich dir anhand von Beispielen Entscheidungshilfen zu dieser Frage. 

Um beurteilen zu können, ob eine Website neu gemacht werden muss, lohnt es sich zu hinterfragen, was mit der neuen Website besser werden soll. Was stört dich an deiner jetzigen Website, was hättest du gerne geändert, wo bist du unzufrieden. Ich habe hier ein paar typische Beispiele zusammengetragen, in denen du dich vielleicht wiederfindest.

Mir gefällt meine Website nicht mehr

Es gibt viele schöne Websites und so viele tolle Designs, nur leider muss man sich für eines entscheiden. Ich kenne das nur zu gut und bin auch immer wieder versucht, etwas Neues zu machen. Aber eine einmal aufgebaute Marke inkl. Design sollte eine gewisse Kontinuität aufweisen. 

Und welchen Stil du für deine Website wählst, hängt entscheidend von deinem Business und deinen Kunden ab. Selbstverständlich soll sie auch dir gefallen, aber lass dich nicht zu sehr davon leiten, was du bei anderen siehst, sondern bleibe dir und deinem Stil treu.

Ist die Website sonst noch up to date, würde ich nicht zu einem Relaunch raten. Oftmals kann man mit kleinen Anpassungen an der Optik, vielleicht neuen Bildern oder stilistischen Elemente die Website ein wenig pimpen, ohne gleich alles neu machen zu müssen.

Eine Ausnahme gibt es aber:

Die Optik der Website hat sich im Laufe der Jahre stark geändert. In Zeiten, in den Smartphones noch nicht zum Alltagsgegenstand zählten, war noch die Regel, dass die Inhalte auf den sichtbaren Teil des Bildschirms gehören. Heute ist es an der Tagesordnung zu scrollen und die Seiten dürfen länger sein. Auf einen Handybildschirm passt der komplette Seiteninhalt eh nur schwer und lieber scrollen als ständig auf die nächste Seite zu klicken.

Und damit wären wir auch gleich beim nächsten Punkt.

Meine Website sieht auf dem Handy nicht gut aus

Passt die Optik auf mobilen Endgeräten wie Handy oder Tablet nicht, ist Handlungsbedarf angesagt. Mittlerweile werden Websites mehr auf diesen Geräten als auf dem Desktop besucht. Deswegen ist es wichtig, dass deine Website responsiv ist, d.h. auf ALLEN Endgeräten gut aussieht und komfortabel zu bedienen ist. Das ist nicht nur wegen der Benutzerfreundlichkeit und dem Eindruck, den es beim Betrachter hinterlässt wichtig, sondern auch für die Platzierung bei Google. Ist deine Website nicht responsiv gestaltet und ist das auch nicht umsetzbar, empfehlen ich dir in jedem Fall einen Relaunch in Erwägung zu ziehen.

Ich möchte selber was ändern, kann das aber nur sehr eingeschränkt oder muss jemanden dafür beauftragen

Die Website ist ein großartiges Medium, um online Kunden zu gewinnen. Voraussetzung ist, dass du dafür auch aktiv was tust. Am besten funktioniert das, wenn du unabhängig von einem Webdesigner selbständig sowohl kleinere als auch größere Änderungen erledigen kannst. Ist das bei deiner momentanen Website nicht der Fall, würde ich dir den Einsatz eines Content Management Systems (beispielsweise WordPress) empfehlen. Damit kannst du flexibel deine eigene Website gestalten oder gestalten lassen und anschließend selbständig pflegen. Der Umstieg auf ein Content Management System erfordert jedoch, dass die Website neu erstellt wird. Das lohnt sich aber in den meisten Fällen, denn die Vorteile, die du dadurch hast, amortisieren schnell die Investition.

Ich bin mit dem Tool meiner Website nicht zufrieden

Ist es dir jedes Mal ein Graus, wenn du was an der Website ändern musst? Macht es dir einfach keinen Spaß daran zu arbeiten oder ist es jedes Mal wieder ein Kampf mit der Technik? Dann ist es vielleicht an der Zeit, dich nach einem anderen Tool umzuschauen. Das wiederum bedeutet, dass du deine Website neu machen musst. Wäge ab, welche weiteren Gründe für eine neue Website sprechen könnten und höre dich dann ein wenig um, welches Tool für dich passen könnte.

Ich arbeite mit Content Management Systemen wie WordPress und Joomla und dem Pagebuilder von YOOtheme. Den finde ich sehr komfortabel in der Handhabung. Vielleicht ist das auch eine mögliche Lösung für dich. In meinem Webinar …. zeige ich, wie das Arbeiten mit dem Pagebuilder von YOOtheme funktioniert. Wenn dich das interessiert, findest du hier mehr Infos.

Meine Website wird nicht besucht bzw. ich bekommen keine Anfragen über meine Website

Dieses Problem beseitigst du meist nicht durch eine neue Website. Die Gründe, warum deine Website nicht besucht wird, können natürlich auch technischen Fallstricken geschuldet sein wie beispielsweise das schon vorher erwähnte, nicht vorhandene Responsive Design. Oftmals stecken hinter dem Problem aber inhaltliche Mängel. Hier lohnt es sich, erst mal eine grundlegende Keyword-Analyse und dann die Überarbeitung der Texte und Platzierung der Keywords in Angriff zu nehmen. Das kann man in vielen Fällen auch machen, ohne die Website komplett zu erneuern. Entscheidend ist auch hier, dass du selbständig und flexibel Änderungen an deiner Website vornehmen kannst. 

Warum keine Anfragen über deine Website kommen, kann aber nicht nur daran liegen, dass die Seite nicht besucht wird. Unter Umständen wird deine Seite schon gefunden, aber die Besucher finden dort nicht, was sie suchen. Ein anderer Grund kann auch sein, dass du es versäumst, sie zur Handlung aufzufordern und sie die Website unverrichteter Dinge wieder verlassen. Hier ist ein ein Website-Konzept hilfreich, in dem unter anderem definiert ist, welche Besucher deine Seite finden sollen und wie sie dort entdecken und tun können.

Kann eine neue Website auch Nachteile haben?

Eine neue Website kann sich unter Umständen auch nachteilig auswirken, wenn du nicht aufpasst. Eine neue Struktur und somit unter Umständen neue URLs (das ist der Link unter dem die Seiten erreichbar sind) führen zu Fehlerseiten in der Google Ergebnisliste und können eine gute Platzierung kosten. Hieran musst du unbedingt bei einem Relaunch denken!

Hast du schon viele Besucher auf deiner Website und krempelst auf einmal alles um, kann es sein, dass die Besucher sich erst mal nicht auskennen und schlimmstenfalls die Seite wieder verlassen. Achte also darauf, dass deine Besucher die Website wieder erkennen und sich von Anfang an gut zurechtfinden. Auch das wird im Website-Konzept erarbeitet und festgelegt. 


Bist du dir noch unschlüssig, wie du mit deiner momentanen Website weitermachen möchtest? Gerne schaue ich mir deine Website an und gebe dir Tipps und meine persönliche Empfehlung. Schicke mir einfach den Link zu deiner Website und was du gerne geändert haben möchtest bzw. mit was du nicht zufrieden bist an hallo@sabine-laepple.de

Ähnliche Beiträge
die dich interessieren könnten

Website selber machen

Website selber machen, weil´s günstiger ist?

Wie oft habe ich schon das Argument gehört: „Ich kann mir keine teuere Agentur leisten, deswegen …
Was kostet eine Website

Was kostet eine Website?

Die schnelle Antwort wird dich erst mal nicht zufrieden stellen, aber du kannst es dir vielleicht…

Wie wird meine Website bei Google gefunden?

Für diesen Blogartikel konnte ich die SEO-Expertin Simone Sarodnick gewinnen. Sie hat die Optimie…

So erreichst du mich

Komm ins Nestwerk!

Mein Netzwerk für selbständige Frauen in und um München!

Magst du Social Media?

Dann folge mir gerne!